Erster Obstgarten

Äpfel, Pflaumen, Birnen und viele weitere Obstsorten sind ein wichtiges Thema beim ersten Entdecken von Lebensmitteln für die Kleinsten. Gerade Obst gehört natürlich neben Gemüse zu den ersten Lebensmitteln, die Kinder selbst in die Hand nehmen können, um den Sprung vom gefüttert werden zum Selber-Essen und erste haptische Erfahrungen zu machen. Natürlich gibt es beim Obst auch verschiedene Geschmacksrichtungen zu entdecken. Manch eine Apfelsorte schmeckt herrlich zuckersüß, wieder eine andere dafür etwas säuerlich. Das Thema Obst greift Haba in dem Spiel Erster Obstgarten für die Kleinsten ab 2 Jahren auf.  Viele von uns werden sich an den großen Bruder Obstgarten erinnern, ist dieser doch in vielen Kindergärten zu finden und gehört zu den Klassikern im Kinderspielbereich.

Äfpel, Birnen, Pflaumen und Kirschen – alles muss in den Korb, bevor der Rabe kommt

Die Sicherheit beim Spielen mit Kindern unter 3 Jahren ist ein wichtiges Thema für sich. In diesem Alter machen Kinder häufig ihre Erfahrungen mit dem Mund. Alles was nicht niet- und nagelfest ist, wird in den Mund genommen und abgelutscht. Das empfohlene Alter für Obstgarten mit über 3 Jahren ist aufgrund der enthaltenden Kleinteile sicher gewählt. Dem entgegen sind bei Erster Obstgarten alle Komponenten zu groß, um von kleineren Kindern verschluckt werden zu können und somit die Altersangabe ab 2 Jahren vollkommen gerechtfertigt.

Bei Erster Obstgarten müssen wir gemeinsam versuchen alle Früchte von den Bäumen zu ernten, bevor ein Rabe den Garten erreicht und uns die Früchte vom Baum klauen kann. An jedem Baum hängen insgesamt 4 Früchte einer unterschiedlichen Farbe. Reihum würfelt jeder Spieler und darf, der gewürfelten Farbe entsprechend, eine Frucht vom Baum nehmen und in den Obstkorb legen. Würfelt ein Spieler jedoch das Rabensymbol, wird der Rabe ein Feld auf seinem Weg in den Garten voran gesetzt. Haben wir alle Früchte geerntet bevor der Rabe den Garten erreicht hat, gewinnen wir das Spiel. Erreicht der Rabe jedoch den Garten und es hängen noch Früchte am Baum, haben wir verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.